niiu

Office für Android: Dateikarten-Feature soll noch in diesem August verteilt werden

 

In der Regel werden Office-Arbeiten entweder am PC oder am Notebook, weil hier ein größerer Bildschirm vorhanden ist, erledigt. Wenn jedoch diese Arbeiten unterwegs durchgeführt werden müssen, ist man hier auf eine mobile Office-App angewiesen.

Wenn der Name “Office” fällt, wird das häufig mit Microsoft Office gleich gesetzt. Dabei ist in den Büros häufig Microsoft Office Standard und wird auch von vielen Nutzerinnen und Nutzer privat verwendet. Hierbei kostet jedoch Microsoft Office Geld. Aber die Mobil-Lösung Microsoft Office, die über eine Android App läuft, ist jedoch kostenlos und hierzu hat Microsoft Veränderungen angekündigt.

In diesem Zusammenhang hat Microsoft mitgeteilt, dass die Android-App vom Microsoft Office im Laufe des Monats August (gilt ab der Version 16.0.14228.20138) mit den “File-Cards” (übersetzt Karteikarten) ausgestattet werden. Dort enthalten sind weitergehende Informationen zu den einzelnen Dateien. Die Darstellung erfolgt in Form einer Karteikarte. Dazu gehören zum Beispiel Inline-Vorschauen und auch kontextbezogene Informationen (hier zugehören beispielsweise die Information, welche Person diese Datei geteilt hat und in welchem Zusammenhang die Teilung erfolgte).

Mit Hilfe dieser “File-Cards” wird es auch möglich sein, Schnellaktionen durchzuführen, mit denen dann die Daten schnell geteilt oder auch offline gestellt werden können. Am Anfang soll es zunächst einmal mit den Dateien aus Exel sowie Power-Point sowie aus Word funktionieren. Dasselbe gilt auch für Word- und PDF-Dateien, welche direkt auf dem Android-Gerät vorhanden und gespeichert sind. Dazu wird es dann noch ein entsprechendes neues Update geben.

Dabei bleiben die Anzeigeeinstellungen erhalten, wenn ein Wechsel zwischen den Registerkarten “Freigegeben” oder “Zuletzt” erfolgt. Dies gilt dann auch, wenn die Office-App beendet wird und danach die Nutzerin oder der Nutzer zurückkehrt. Auch kann die Nutzerin oder der Nutzer jederzeit zu der Standardlistenansicht zurückkehren. Hier muss die Userin oder der User in der Ansichtsauswahl auf das Listensymbol tippen. Wie bereits erwähnt, sind hier dann Vorschauen für die PDF-Dateien, für die Excel- und PowerPoint-Lösungen sowie für Word möglich und die verfügbare. Voraussetzung dafür ist es jedoch, dass diese in dem OneDrive Business und in dem persönlichen Konto gespeichert sind.

Sollte hier PDF-Dateien und Word-Dateien vorhanden sein, welche direkt auf dem Android-Gerät gespeichert sind, gibt es hierzu ein weitere späteres UpDate, bei dem dann bekannt gegeben wird, dass diese ebenfalls als Vorschau dann zu einem späteren Zeitpunkt vorhanden sein werden.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on skype

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.