niiu

xbox-series-x

Kaum erschienen, ist sie auch schon wieder überall vergriffen – die neue Xbox Series X. Nachdem Microsoft im Herbst 2020 ZeniMax Media übernommen hat, die Mutter der Spieleschmiede Bethesda, sicherte der Konzern sich damit die Rechte an Spielen wie Elder Scrolls, Fallout oder Doom. Der 7,5 Milliarden USD Deal war eine der größten Übernahmen der Branche. Nun ist auch klar, dass Bethesda-Spiele auf der Xbox Series X zukünftig bevorzugt behandelt werden sollen.

Die neue Xbox Series X

Microsoft selbst bezeichnet die neue Xbox Series X als die “schnellste und leistungsfähigste Xbox aller Zeiten”. Dabei sieht die Series X nicht nur ein bisschen aus, wie ein PC. Bei der neuen Konsole setzt Microsoft auch auf SSD-Speicher, was sich positiv auf die Geschwindigkeit auswirkt. Neben der verfügbaren Speicherkapazität von 800 GB besteht für den User die Möglichkeit, den Speicherplatz der Xbox Series X nachträglich zu erweitern, da der Slot von außen zugänglich ist.

Die sogenannte “Velocity Architecture” verspricht effizientes und schnelles Streaming von Daten. Preislich liegt die Next-Gen-Konsole bei 499 Euro. Der Controller ist dem Vorgängermodell sehr ähnlich. Dafür können Besitzer einer Xbox One ihre alten Controller einfach weiterverwenden. Da die Controller nicht ganz billig sind, ist das durchaus eine interessante Option.

Games für die Xbox Series X

Da die Xbox Series X abwärtskompatibel zu ihren Vorgängermodellen ist, gibt es zahlreiche Spiele für die neue Konsole. Durch den integrierten SSD-Speicher wird zudem auch die Ladezeit verkürzt. Für einige bereits veröffentlichte Spiele wird außerdem ein Update angeboten, um sie auch für die Xbox Series X optimiert spielen zu können. Allerdings sind aktuell noch keine exklusiven, neuen Games speziell für die neue Xbox erschienen. Darauf werden Kunden wohl noch bis 2021 warten müssen.

Als Abo-Lösung bietet Microsoft den Game Pass. Der Game Pass Ultra beinhaltet dabei die Spielebibliothek EA Play sowie Xbox Live Gold zum Onlinespielen. Er kostet 13 Euro im Monat und bietet den Vorteil, alle Spiele auch auf dem PC spielen zu können. Auch exklusive Games wie Halo sind bereits enthalten. Es fallen keine zusätzlichen Kosten an und sie können direkt am Erscheinungstag heruntergeladen werden.

Bethesda-Spiele für die Xbox Series X

Seit der Übernahme von Bethesda durch Microsoft kursieren im Internet diverse Gerüchte, was die Zukunft von Bethesda-Spielen angeht. Mittlerweile wurde durch das Management von Microsoft klargestellt, dass diese in naher Zukunft nicht exklusiv erscheinen werden. Auch Besitzer von Sony- und Nintendo-Konsolen werden damit eine Chance haben, neue Bethesda-Games zu spielen. Allerdings verfolgt Microsoft in Bezug auf Bethesda einen “first-or-better”-Ansatz. Das bedeutet, dass neue Games wie Starfield oder Elder Scrolls 6 entweder zuerst für die Xbox Series X und den PC erscheinen sollen, oder zumindest besser darauf laufen.

Microsoft-Kreise ließen zudem nach dem Deal verlauten, dass auf lange Sicht Bethesda-Spiele durchaus auch exklusiv für die Xbox erscheinen könnten. Es ist also möglich, dass Besitzer einer Playstation 5, der direkten Konkurrenz der Xbox Series X im Duell der Next-Gen-Konsolen, in Zukunft auf einige Games komplett verzichten müssen. Und nicht nur Sony, sondern auch Nintendo betrifft diese Möglichkeit. Wahrscheinlicher ist es jedoch, dass Microsoft, zumindest in den meisten Fällen, einen ähnlichen Weg einschlagen wird, wie Sony in der Vergangenheit und die Games zeitversetzt veröffentlicht. Xbox Chef Phil Spencer erklärte jedenfalls im Oktober in einem Interview mit Kotaku, dass es nicht das Ziel sei, den Zugriff auf Bethesda-Spiele einzuschränken. Welche Spiele auf anderen Plattformen erscheinen, würde aber von Fall zu Fall neu entschieden werden.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on skype

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.